Leistung überzeugt: Kunden, die auf das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q. vertrauen
und ihre Erfahrungen

 

Wir lassen gerne unsere Kunden zu Wort kommen, lassen Sie sich von ihren Erfahrungen berichten. Testimonial-Videos und Zitate finden Sie hier:

 

Ausbildung von Assistenzhunden an den Standorten
Ausbildung zum Assistenzhundetrainer

 

Ausbildung von Assistenzhunden an den Standorten

 

Standort: Oberbergischer Kreis

Liebe Angela,
ich möchte Dir einfach mal ein riesen Lob aussprechen und Danke sagen! 
 
Für Deine Geduld, dein Verständnis und Deine Expertise mit der Du Carey und mich erfolgreich zu einem super Team führst. 
So konnte Carey mir jetzt step by step die Hilfe und Unterstützung und Halt geben, die ich ihm Alltag brauche.
 
Tolles Training und sehr hilfreiche Ratschläge führen von Woche zu Woche zu echten Erfolgen. Es macht uns Spaß, mit Dir so vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.
 
Ich kann mir keinen besseren Assitenzhundetrainer vorstellen. 
 
Auf noch viele Erfolge und eine erfolgreiche Prüfung
Viktoria D. aus der Eifel
 

Standort: Mainz

Ich mag es sehr, wie Petra meinen Hund versteht. Und dass mein Hund sie auch sehr mag. Sie hilft mir seine Sprache zu verstehen und hilft uns, aneinander zu lernen. Dabei kritisiert sie nicht, sondern erklärt mir, wie etwas auf meinen Hund wirkt und wie ein alternatives Verhalten bei ihm ankommen könnte. Sie geht bei allen, gewünschten, Herausforderungen verständnisvoll mit mir im Training um und bleibt sehr menschlich dabei. Bei allem fordert sie uns auch, was uns voranbringt. Danke Petra, dass ich dich finden durfte.

Steff S.

 

Standort: Bremen Süd

Im Februar 2020 habe ich mich per Mail mit der Idee an Christin Remmers gewandt, meine 5 Monate alte Zwergdackelhündin "Primel" als Glutenanzeigehund auszubilden. Sie hat mir sofort geantwortet und mir angeboten mich bei der Ausbildung zu begleiten. Da war ich baff, "Primel und ich ein Assistenzhunde-Team", was für eine tolle Vorstellung. Aufregung machte sich in mir breit, doch Christins ruhige und entspannte Art hat mir vom ersten Treffen an ein gutes Gefühl gegeben, dass Primel und ich unser Ziel erreichen können.

Christin steht mir zu jeder Zeit mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Seite. Sie geht sehr auf mich und Primel ein und hat auch eine ordentliche Portion Toleranz für so manche Schnöseligkeit von mir als Hundeführerin übrig.
Wir freuen uns auf weitere spannende Trainings, bald auch wieder in "echt" :-)
Dackeline Primel und Pia




Standort: Soest

Unsere, Felix und Thorsten, Ausbildung zum Assistenzhunde-Team fand in sehr angenehmer Atmosphäre, durch eine ruhige und ausgeglichene Trainerin statt. Diese Ruhe hat sich gleich auf uns übertragen und so konnten wir gegebene Tipps und Hilfestellungen schnell und erfolgreich umsetzen. Felix und Thorsten

 

Standort: Celle

Wir haben uns mit dem Wunsch und dem Anliegen eines Assistenzhundes (Warnhund) an Christin Remmers gewandt. In einem persönlichen Erstgespräch konnten wir sie kennenlernen.
Wir wurden sehr gut über den Verfahren der Welpensuche , den Ablauf der Assistenzhundeausbildung sowie der Kosten und verschieden Möglichkeiten (Fremd-,selbst- und Teilausbildung) informiert. Ihre freundliche Art und die spürbare Leidenschaft und liebe zu Ihrem Job hat uns schnell zu der Erkenntnis gebracht das wir mit ihrer Hilfe unsere Warnhündin in Selbstausbildung ausbilden möchten.  Nach kurzer Zeit hat Christin eine passende Warnhündin für Emily gefunden.  Wir können uns jederzeit mit fragen oder Anliegen an sie wenden und sie steht und uns mit Rat und Tat zur Seite. In den regelmäßigen treffen hat sie immer wieder gute Tipps für uns und zeigt uns wie wir sie Zuhause am besten umsetzten.  Wir sind froh dank Christin Remmers unsere Hope zu haben und freuen uns auf die weitere Ausbildungszeit mit ihr.     Emily und Hope

 

Standort: Witten-Herdecke

Lolo ist ein sehr intelligenter und liebevoller Hund. Er bemühte sich schon immer, mir bei meinen Panikattacken und Reizüberflüssen zu helfen. Er hat dank dem Training die Möglichkeit bekommen, gezielt auf mich einzuwirken. Wir sind ein Team und helfen uns jeden Tag gegenseitig. Er zeigte sich schon am ersten Tag sehr interessiert am Training und machte den Anschein, dass er heute schon alles können möchte."                        Natalia S. mit Hund Lolo.                                              



Standort: Hamburg

Hallo, mein Hund Odin und ich sind durch Christin Remmers zusammen gekommen. Ich bin sehr zufrieden mit ihrer Arbeit. Sie erklärt es sehr gut und hilft mir jeder Zeit bei Problemen. Ich kann mich nicht beklagen. Jaclyn Koops



Standort: Soest

Sandra 41 Jahre aus Billerbeck
Wir bilden unsere Labradorhündin Lala mit der Unterstützung unserer Hundetrainerin Bianka Niemeyer bei uns zu Hause aus. Wir haben schon gute Fortschritte gemacht. Bianka kann gut auf den Hund eingehen und hat auch immer gute Tipps für uns. Auch wenn wir fragen haben, ist sie immer erreichbar. Wir sind mit der Art der Begleithundeausbildung sehr zufrieden. Und sind froh Bianka als Assistenzhundetrainerin zu haben.                         Sandra

 

Standort: Bremen Süd

Über Frau Christin Remmers haben wir für unsere 17 jährige Tochter nach einem schweren traumatischen Erlebnis, mit anschließendem schwerem Krampfleiden, einen Assistenzhund erworben. Jules ist ein Magyar Viszla Welpen und seit dem 14.03.2020 unser neues Familienmitgleid. Die Vorauswahl wurde von Frau Remmers bei einem Züchter getroffen, am gleichen Tag wurde der Hund unsere Tochter übergeben.
Frau Remmers hat bei der Auswahl des Walpens sehr viel Kompetenz und Feinfühligkeit beweisen. Jules hat am 14.03.20 trotz seiner kurzen Zeit hier im Hause gezeigt, dass er eine Vorstellung von seiner zukünftigen Arbeit bereits hat.

Unsere Tochter hatten einen schweren Krampfanfall und der sonst so hochenergetischen Welpen hat bei ihr ruhig am Bett gesessen und ihr Gesicht und Hände geleckt, sowie sie immer und immer wieder mit der Nase angestupst, so dass sie zum ersten Mal nicht das Bewusstsein verloren hat. Seit 8/19 hatte sie über 80 Krampfanfälle. Keiner ist so positiv verlaufen, wie der Letzte.  Leider hat auch das Corona Virus Auswirkungen auf das vereinbarte Hundetraining gehabt. Die wöchentlich vereinbarten Unterrichtseinheiten mussten, bis auf weiteres eingestellt werden. Frau Remmers war/ist uns dieser Zeit, jedoch eine großartige Hilfe und Unterstützung.  Mit kreativen Ideen und über verschiedene Kommunikationsplatzformen, unterstützt Frau Remmers uns in jeder Hinsicht und in allen Belangen vorbildlich. Hervorheben möchte ich den Präsenz von Frau Remmers. Alle Fragen wurden immer zeitnah beantwortet und mit Kreativität, wie eigenen Bildmaterial und Videos allumfassend beantwortet. Das eine Hundeausbildung über diesen Weg übergangsweise möglich ist, hätte ich als jagdliche Hundeführerin, mit 30 Jahren Erfahrung in der jagdlichen Hundeausbildung nicht für möglich gehalten. Wir freuen uns auf die Zeit mit Frau Remmers und die kommende Ausbildung von Jules.

Dr. Tanja Pahlow-Nitz 

 

Standort: Bremen- Süd

Nach langen hin und her habe ich mich entschlossen mir einen Assistenzhund anzuschaffen.
Bei der Recherche im Internet bin ich auf das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum gestoßen und somit auch auf Christin Remmers, die unter anderem für Bremen zuständig ist.

Da Frau Remmers sich viel Zeit für mich und meine Bedürfnisse genommen hat, hat sie schließlich den perfekten Hund für mich gefunden. Dieser Stammte von Ihrem Kollegen, die die auch für das DAZ züchtet.

Gleich zwei Tage später konnte ich das Training mit meinem Hund und Frau Remmers beginnen. Da ich bisher keine Erfahrung mit Hunden hatte, hatte Frau Remmers es nicht einfach mit mir, aber sie war sehr geduldig zu mir auch wenn Sie mir die Dinge oft 3x erklären musste.

Frau Remmers ist eine sehr gute Trainerin mit Herz und Verstand, wobei man das HERZ großschreiben muss. Sie liebt die Tiere über alles und kann uns dadurch zeigen wie wir am besten mit ihnen umgehen sollen.
Auch ist Frau Remmers immer erreichbar.
Egal ob nach 20:00 Uhr oder an Sonn/Feiertagen.

Ich bin sehr zufrieden mit ihr und sie ist sehr einfühlsam. Zum Beispiel sind wir während des Trainings mit der Straßenbahn gefahren. Für mich stellte es psychisch ein sehr großes Problem da. Aber Frau Remmers hat sich während der Fahrt sehr liebevoll um mich gekümmert, so würden nicht nur die Hunde trainiert sondern auch ich therapiert.
Frau Remmers strahlt eine große Sicherheit für uns (Ich spreche da auch von anderen Hund/Mensch Teams) aus, das wir uns überhaupt erst trauen in die Stadt zu gehen, was schon ein großer Therapieerfolg ist.
Auch wenn ich mal wieder denke ich schaffe das mit der Ausbildung nicht, redet sie mir gut zu das wir das zusammen schaffen werden.

Jetzt in Zeiten von Corona bietet sie Videochats an, damit wir mit den Hunden weiter trainieren können.

Für uns beide (meinen Hund und mich) kann ich mir keine bessere Trainerin vorstellen und bin sehr zufrieden mit ihr.
Ich hoffe das wir bald wieder wie gewohnt trainieren können.
Daum hoch für Frau Remmers

Sarah und ihr vierbeiniger Begleiter

 

Standort: Soest

Im Oktober wandte ich mich an Bianca Niemeyer, da ich für mich einen Assistenzhund benötige. Schon das Informationstelefonat war sehr aufschlussreich und super sympathisch. Ich habe ihr in einer E-Mail detailliert über meine Erkrankung berichtet. Bibi ist eine sehr tolle Hundetrainerin und Mensch, immer für uns da und hilft uns zu jeder Zeit. Bibi bot mir ein Treffen an und ich lernte am Bahnhof in Soest (meinen) Jeff kennen. 

Seit November ist Jeff bei mir in Dülmen und wir sind ein tolles Team. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen ihn nicht an meiner Seite zu haben und bin Bibi unendlich dankbar. Wir stehen kurz vor unserer praktischen Prüfung.                    Judith und Jeff



Standort: Hamburg

Frau Christin Remmers war 2018/2019 unsere Assistenz Hundetrainerin in Hamburg, um meinen Yorkshire Terrier zum Asthmawarnhund auszubilden. In dieser Funktion war Frau Remmers eine ausgezeichnete Ausbilderin und  mit viel Geduld und Fachwissen hat sie uns auf die Prüfung vorbereitet! Und auch nach bestandener Prüfung hat  Frau Remmers mir bei wichtigen Formalitäten zur Seite gestanden und sehr geholfen!
Ich kann sie besten Gewissens und in Dankbarkeit weiterempfehlen!  Sara Moszkowicz


 

Standort: Soest

Erstmal zu mir und meinem Assistenzhund. Er heißt Milou und ich heiße Olivia und bin 16 Jahre alt.
Direkt beim ersten Kennenlernen war die Sympathie da. Sie war total verständnisvoll , respektvoll und extrem offen für einfach alles.  Bis heute bin ich der gleichen Meinung. Wir sind schon irgendwie zusammengewachsen. Bibi kennt mich und Milou einfach total gut. Sie ist immer da, wenn man mal fragen hat oder wen zum Reden braucht.
Bibi weiß nicht nur total viel von ihrem Job und ist extrem gut darin, sondern hat einfach ein super Feingefühl, was in dem Job echt gut ist.  Ich bin mehr als zufrieden und würde Bibi jedem weiterempfehlen.                                                Olivia und Milou


Standort: Bremen-Süd

Wir, Stella und Marcel, befinden uns noch in Ausbildung. Die Ausbildung fällt derzeit leider in die Corona-Zeit und damit in das Kontaktverbot. Dennoch findet die Trainerin bspw. über Videochat gute Wege, eine Stunde zu gestalten.
Die Ausbildung ist ruhig und sachlich und man wird als Halter und Hund nicht überfordert. Es gibt auch zahlreiche Tipps für den Alltag. Die Ausbilderin hat ein gutes Fachwissen und versteht es, uns zur Umsetzung zu animieren. Lob und Tadel werden gut dosiert, so dass man auch mit Spass bei der Sache bleibt. Sie hat schnell einen Draht zum Hund und zu mir gefunden, was ich bei solch einer Ausbildung sehr wichtig finde. Wir freuen uns auf weitere Stunden.    Marcel und Stella

 

Standort: Celle

Ich habe meine Hündin Georgina im März diesen Jahres bei mir aufgenommen. Zuvor war sie noch 1 Monat bei Christin Remmers um noch ein bisschen vorher trainiert zu werden.
Es lief alles super und unkompliziert, unsere 1. Trainingsstunde haben wir auch schon hinter uns und ich freue mich über die weitere Zusammenarbeit. 
Laura Holweg




Standort: Donaueschingen

Schon beim ersten Vorgespräch konnte Frau Riedy, die später die Trainerin für meinen PTBS-Assistenzhund werden sollte, mit Sachkunde und Beratungskompetenz überzeugen. Sie konnte alle meine Fragen umfangreich beantworten und mir einen Überblick über Ablauf und Kosten der Ausbildung geben. Dabei konnte sie auch Fehlannahmen meinerseits ausräumen und mir ein klares Bild von Möglichkeiten und Grenzen in der Assistenzhundeausbildung zeichnen.
Nachdem die Welpenauswahl erfolgt war und über einen Zeitraum von 15 Monaten regelmäßige Treffen stattfanden, hat mich vor allem das hohe Maß an Konzentration, das Frau Riedy bei ihrer Arbeit stets aufbringen muss, beeindruckt. Darüber hinaus ist es ihr gelungen, mir Theorie und Praxis leicht verständlich zu erklären und mir so ein tiefes Verständnis für das Verhalten und Lernen meines Assistenzhundes als auch das von Hunden im Allgemeinen zu vermitteln, von dem ich im Zusammenleben mit meinem Assistenzhund nachhaltig profitiere. Doch begrenzt sich ihr Fachwissen und ihre Kompetenz nicht nur auf den Bereich von Trainings- und Ausbildungsmethoden; ihr Wissen über meine Erkrankung und deren Auswirkungen auf die Alltagsbewältigung ist ebenso ausgeprägt. Dass Frau Riedy ihre Kenntnisse aus beiden Bereichen hervorragend kombiniert anwenden kann, konnte ich immer wieder feststellen. Dabei ist Frau Riedy stets freundlich und geduldig und zeigte sich auch in kritischen Trainingssituationen sowohl hund- als auch kundenorientiert.
Mit Fragen und Sorgen konnte und kann ich mich jederzeit an Sie wenden und sie zeigt ebenso viel Einfühlungsvermögen und Verständnis wie Professionalität und Kompetenz. Dass sie ihre Arbeit sehr ernst nimmt und mit viel Herz, Sorgfalt, Geduld und Planung vorgeht, konnte ich bei jedem Treffen sehen und erleben. Nicht zuletzt sollten die sehr guten Trainingserfolge bei meinem Assistenzhund sowie meine gestiegene Lebensqualität, seit er bei mir lebt, für sich sprechen können und stellen vermutlich das beste lebende Arbeitszeugnis für Frau Riedy aus.
Danke, Kathrin!                                          Susanne Stemmler



 Standort: Soest

 Marion 45 aus Bonn:
Schon beim ersten Treffen verriet mir mein Bauchgefühl, dass Bianka die richtige für mich, Marion 45, und meinen Assistenzhund Lucky ist.
Als ich ihr von meinen Problemen (PTBS) erzählte war sofort klar, dass sie mich verstand. Sie wusste welche Rasse die geeignetste wäre, welche Aufgaben Lucky lernen kann, was mir helfen könnte usw. Von Anfang an fühlte ich mich bei ihr gut aufgehoben. Und mein Gefühl hat mich nicht getäuscht.
Seit einem Jahr arbeiten wir jetzt zusammen. Regelmäßige Treffen und Trainings haben nicht nur zu einer sehr guten Bindung zu meinem Hund geführt, sondern auch zu einer Freundschaft mit ihr.
Nun ist es soweit, dass Lucky nächsten Monat schon den großen Umzug zu mir machen kann.
Ich bin unglaublich dankbar für die sau gute Arbeit, die bei meinem kleinen Träumer nicht immer so einfach war und ist. Ich bin sehr froh darüber einen so liebenswerten, offenen und fröhlichen Menschen kennengelernt zu haben. Und auch wenn wir uns weiterhin regelmäßig zu Trainings treffen werden, denke ich, dass Lucky sie sehr vermissen wird.        Marion und Lucky

 

Home

 

Ausbildung zum Assistenzhundetrainer

 

Assistenzhundetrainerin Jessica Börner, Standort Witten-Herdecke

Schon seit ich denken kann, hat mich die Arbeit von Assistenzhunden fasziniert. Lange suchte ich nach meiner Hundetrainerausbildung nach einer fundierten Ausbildung zum Assistenzhunde-Trainer. Diese fand ich schließlich beim Deutschen Assistenzhundezentrum.

Was gefiel mir besonders gut?
Durch das DAZ lernte ich, dass es neben dem bekannten Blindenführhund noch viele andere Assistenzhunde gibt und wie ich diese ausbilde. Durch umfangreiche Skripte, Tutor und Praxisseminare konnte ich die verschiedenen Assistenzhundearten vergleichen und hatte die Möglichkeit mich im Bereich meiner Wahl zu spezialisieren.

Besonders gut finde ich die Möglichkeit, eine eigene Website zu bekommen und den Tutor-Service, da wirklich jede Frage sehr zeitnah beantwortet wird. In Praxisseminaren lernt man andere Trainer persönlich kennen und es entstehen oft gewinnbringende Kooperationen.

Hilfreich finde zudem die umfangreichen Skripte, da ich so mein Lerntempo und somit auch die Dauer der Ausbildung selbst bestimmen konnte.
Auch besteht die Möglichkeit, Studien durchzuführen und an Pilotprojekten selbst als Experte beteiligt zu sein.

Ich persönlich finde es wichtig, bereits über praktische Erfahrung im Training mit Hunden zu verfügen und dann die Ausbildung als Assistenzhundetrainer anzuschließen. So lässt sich dann die Online-Ausbildung mit Praxisseminaren am Besten kombinieren.

 

Assistenzhundetrainerin in Ausbildung Nadine Templin

Als ich mich entschloss meine Ausbildung zum Assistenzhundetrainer zu machen, war ich erst in einer anderen Hundeschule. Als dort der Ausbilder kurz vor Ende der Ausbildung plötzlich verstarb, suchte ich nach einer anderen guten und Kompetenten Möglichkeit noch fehlendes Wissen zu erlangen. Im DAZ fand ich dies. Auch merkte ich schnell, dass gerade die Auswahl des richtigen Hundes entscheidend ist. Dies war in meiner ursprünglichen Hundeschule ein untergeordnetes Thema. Man bekommt nicht nur Einsicht in die Ausbildung des Hundes, sondern befasst sich auch mit den Erkrankungen und Ihren Auswirkungen auf den Menschen.  Es ist toll sich auch mit den Tutoren immer wieder austauschen zu können, um immer das Beste für den Menschen und seinen vierbeinigen Partner zu erreichen.

Die Entscheidung mich dem DAZ anzuschließen und das Fachwissen von hier vermittelt zu bekommen war eine der Besten in meinem Leben.  



Assistenzhundetrainerin in Ausbildung Nadine Wenzel

 

 

 

Assistenzhundetrainer und Assistenzhundetrainer in Ausbildung die im Rahmen der Trainerausbildung an dem Workshop Warnhunde intensiv im Januar 2020 teilgenommen haben, berichten:

 

 

 

Assistenzhundetrainerin in Ausbildung Julia Tautorat

Während der Ausbildung haben Leute vom DAZ immer ein offenes Ohr und kümmern sich sehr schnell um Anliegen! Seit ich die Ausbildung gestartet habe, lerne ich täglich so viel neues Rund um das Thema Hund und sehe auch meine eigenen Hunde mit neuen Augen.
Man versteht plötzlich viel besser was einem die Hunde mitteilen und reagiert in vielen Situationen gelassener!
Ich würde mich jederzeit wieder für die Ausbildung entscheiden.

 

 

Assistenzhundetrainerin Antje Bühne Friesland

 

 

 

Home