SELBSTAUSBILDUNG

 

Sie haben bereits einen Hund, den Sie gemeinsam mit einem Assistenzhundtrainer ausbilden möchten?

 

Oder Sie möchten die Ausbildung zum Assistenzhund mit einem Welpen beginnen, der von Anfang an bei Ihnen lebt?

 

Kein Problem, das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.® hilft Ihnen gerne! Mit einem qualifizierten Assistenzhundtrainer an Ihrer Seite können Sie Ihren eigenen Hund professionell zu einem Assistenzhund ausbilden. Sie dürfen entscheiden, ob Sie die Ausbildung in Einzelstunden bei einem Trainer in Ihrer Nähe machen möchten, in einer Kompaktausbildung oder kombinierten Intensivausbildung.

 

 

Einzelstunden oder Gruppenstunden in Ihrer Nähe

 

Ist Ihnen das Training wie Sie es von einer normalen Hundeschule kennen am liebsten? Dann kommen Sie doch jede Woche für eine Stunde zum Training zu dem Assistenzhundtrainer in Ihrer Nähe! Oder benötigen Sie nur einmal im Monat eine Trainingsstunde oder nur alle zwei Monate? Kein Problem. Wie oft Sie eine Trainingsstunde nehmen möchten bleibt Ihnen selbst überlassen. Auch noch während der Ausbildung können Sie jederzeit mit dem Assistenzhundtrainer absprechen, wenn Sie einen längeren Zeitraum zwischen den Trainingsstunden wünschen oder den Trainer einmal mehr sehen möchten, weil Sie mit Ihrem Hund an einer schwierigen Aufgabe arbeiten. Gestalten Sie die Ausbildung Ihres Assistenzhundes nach Ihren Wünschen. Und bestimmen Sie selber, wie viel Sie insgesamt für die Ausbildung Ihres Assistenzhundes aufwenden. Viele Assistenzhundtrainer bieten auch zusätzliche Rabatte an.

 

Die Selbstausbildung in Einzelstunden kann ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten werden.

 

Einen geeigneten Assistenzhundtrainer in Ihrer Nähe für Eignungstests, Einzelstunden und Gruppenstunden finden Sie in der Postleitzahlensuche.

 

Kompaktausbildung

 

In Ihrem hektischen Alltag ist es schwer jede Woche Zeit für eine Trainingsstunde bei einem Assistnezhundtrainer zu finden? Oder in Ihrer direkten Nähe findet sich noch kein qualifizierter Assistenzhundtrainer, der zu Ihnen und Ihrem Hund passt? Oder Sie können einfach am besten lernen, wenn Sie alles Wissen kompakt innerhalb kurzer Zeit erhalten und dann zu Hause selber weiterüben können? Was auch immer Ihre Motivation ist, die Kompaktausbildung vermittelt Ihnen und Ihrem Hund viel wertvolles Wissen in kurzer Zeit.

Für eine bestimmte Zeit, z. B. an Wochenenden oder für 1-2 Wochen insgesamt nehmen Sie an einer Kompaktausbildung teil und Ihr Hund lernt Wichtiges auf seinem Weg zum Assistenzhund.

 

An verschiedenen Orten in Deutschland bieten qualifizierte Assistenzhundtrainer die Kompaktausbildung an. Wo demnächst Kurse für die Kompaktausbildung angeboten werden und zu welchen Themen diese stattfinden erfahren Sie hier.

 

Intensivausbildung

 

Wenn Sie Ihren Hund alleine ausbilden möchten und trotzdem nicht auf die professionelle Hilfe eines Assistenzhundtrainers verzichten möchten, kann Ihnen die Intensivausbildung weiterhelfen. Oder Sie bilden Ihren Hund in Einzelstunden oder einer Kompaktausbildung aus und wünschen sich von einem Assistenzhundtrainer eine intensive Unterstützung bei einzelnen Aufgaben, die über die Anleitung in Einzelstunden hinausgeht? Oder Sie wünschen sich, dass ein Assistenzhundtrainer für Sie die Sozialisierung Ihres Welpen in den ersten Wochen übernimmt, damit nichts schief laufen kann? Gerne – erfahrene Assistenzhundtrainer des Deutschen Assistenzhunde-Zentrums T.A.R.S.Q.® bringen Sie gezielt und intensiv in der Ausbildung Ihres Hundes weiter, genau dort wo Sie Hilfe brauchen. Hierfür nimmt der Assistenzhundtrainer Ihren angehenden Assistenzhund für eine oder mehrere Wochen bei sich auf und trainiert jeden Tag intensiv mit Ihrem Hund. Danach üben Sie wieder wie gewohnt zu Hause mit Ihrem Hund weiter.

 

Welcher Assistenzhundtrainer aktuell Plätze für die Intensivausbildung frei hat erfahren Sie hier.