Deutsches Assistenzhunde-Zentrum

Forschungsstudien über Assistenzhunde

Das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum ist das weltweit größte Forschungsinstitut mit dem Schwerpunkt Assistenzhunde.

 Wissenschaftliche Studien des Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.® 2019/2024

  • Wie viele Rüden arbeiten als Assistenzhunde? Wie viele Hündinnen arbeiten als Assistenzhunde?
  • Welche Rassen und Größen werden weltweit als Assistenzhunde für welche Aufgaben eingesetzt?
  • Weltweit: Vergleich: Der Nutzen eines Warnhundes vs. der Nutzen eines Anzeigehundes
  • Weltweit: Wie werden Warnhunde für das Warnen belohnt und hat die Art der Belohnung Einfluss auf das Warnen?
  • Wie viele Hunde, die bei Menschen leben warnen ohne Training vor einem Asthmaanfall?
  • Wie verhalten sich Hunde die bei Narkoleptikern leben vor und bei Schlafattacken?
  • Wie viele Hunde, die bei Schlaganfallpatienten leben, haben vor einem Schlaganfall gewarnt?
  • Wie viele Hunde haben bei Herzerkrankungen und vor Herzinfarkten gewarnt?
  • Weltweit: Können Hunde primär generalisierte Anfälle im Vorfeld bemerken?
  • Weltweit: Langfristiger Nutzen und Wirkung von PTBS-Assistenzhunden auf den Krankheitsverlauf und Alltag

Aktuelle wissenschaftliche Studien des Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q.® 2018/2019

  • Weltweit: Nutzen eines ESA (Emotional Support Dog) vs. Assistenzhund

    Diese Studie wird in Kooperation mit CertaPet (USA) durchgeführt.
    Es ist kein Geheimnis, dass Emotional Support Animals (ESA) Menschen mit psychischen Erkrankungen trösten und eine große Hilfe sein können.
    Hinzu kommen die wissenschaftlich nachgewiesenen Vorteile durch die Haltung eines Haustieres. Deshalb bietet CertaPet sicher und unkomplizierten Zugang zu online Gesundsheitsdiensten für Menschen die mit einer emotionalen oder psychischen Erkrankung leben.

    CertaPet fungiert als Online Portal auf dem Patienten mit staatlich lizensierten Psychiatern Kontakt aufnehmen können. Die Psychiater unterstützen Betroffene dann bei allen Behandlungsmöglichkeiten und bei der Haltung eines ESAs.
    CertaPets möchte dazu beitragen die Lebensqualität von denjenigen zu verbessern, die mit psychischen Problemen kämpfen.

In der Vergangenheit konnten Forscher des Deutschen Assistenzhunde-Zentrums bereits zahlreiche Beiträge leisten, die das Training und das Verständnis für Assistenzhunde entscheidend voranbringen konnten.

Folgende Studienprojekte hat das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum durchgeführt:

  • 2008-2010: Effiziens von Diabetikerwarnhunden im Vergleich zu einem Blutzuckersensor
  • 2008-2011: Nutzen von Diabetikerwarnhunden für Typ 2 Diabetiker bei Überzuckerungen
  • 2008-2011: Eignung von Tierschutzhunden als Assistenzhunde
  • 2008-2012: Fähigkeit von Hunden Unterzuckerungen anzuzeigen
  • 2010-2012: Nutzen von PTBS-Assistenzhunden
  • 2010-2013: Einfluss der Prägung von Welpen auf den Erfolg als Assistenzhund
  • 2012: Eignung von Tierheimhunden als Signalhunde
  • 2012-2014: Nutzen von Diabetikerwarnhunden für Typ 2 Diabetiker bei Unterzuckerungen
  • 2013: Was merken Hunde bei Unterzuckerungen
  • 2013: Was merken Hunde bei Überzuckerungen
  • 2013: Was merken Hunde bei epileptischen Anfällen
  • 2014: Langzeitnutzen von Epilepsiewarnhunden für die Lebensqualität Betroffener
  • 2014: Langzeitnutzen von Diabetikerwarnhunden für die Lebensqualität Betroffener
  • 2014: Langzeitnutzen von PTBS-Assistenzhunden für die Lebensqualität Betroffener
  • 2014: Nutzen von Assistenzhunden bei einer Dissoziativen Identitätsstörung
  • 2014: Stress und Burnout bei Assistenzhunden